Aktuelles
Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften.

Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Das Netzwerk will mit dem Motto "Zusammen sind wir stärker und lauter" den Patenschaftsgedanken in Berlin stark machen. mehr…

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gratuliert der ehemaligen Bundesfamilien-ministerin Christine Bergmann zur Auszeichnung. Ein Teil des Preisgeldes geht an das diakonische Nachbarschaftsprojekt "Känguru". Vielen Dank! mehr…

Kennenlernen, Feiern und Erfahrung austauschen Kennenlernen, Feiern und Erfahrung austauschen

Kennenlernen, Feiern und Erfahrung austauschen Am 23. März 2013 trafen sich alle Känguru-Ehrenamtlichen der Berliner Standorte zum jährlichen Kaffeetrinken mit dem Förderverein zum Kennenlernen, Feiern und Erfahrung austauschen. mehr…

News
Känguru hilft jungen Eltern Känguru hilft jungen Eltern

Känguru hilft jungen Eltern Känguru in der Berliner_Woche_September_2011 mehr…

Einfach mal 'ne Auszeit Einfach mal 'ne Auszeit

Einfach mal 'ne Auszeit Känguru in der Berliner Woche mehr…

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Am vergangenen Samstag, 26.02.2011, wurde den vielen ehrenamtlichen Helferinnen des Projektes Känguru für ihr herausragendes Engagement gedankt. Diakoniedirektorin und Mitglied des Fördervereins des Projektes Känguru Susanne Kahl-Passoth verlieh insgesamt 25 Ehrennadeln. mehr…

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank schüttet 164 Tausend Euro aus – Projekte zur Arbeit mit Kindern und kirchliche Bauten werden unterstützt – Präses Nikolaus Schneider ist Vorstandsvorsitzender der KD-BANK-STIFTUNG mehr…

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Am gestrigen Sonntag (4.9.2011) wurden die Besucher zu einem besonderen Gottesdienst im Berliner Dom begrüßt, der zugunsten des Projektes Känguru stattfand... mehr…

Weitere Meldungen…
 
 
2012 Förderverein Känguru "meets" Ehrenamtliche von Känguru

Gruppenbild

Vorlesen

2012 Förderverein Känguru "meets" Ehrenamtliche von Känguru

Fast 5 Jahre gibt es schon das Känguru Projekt, das Eltern direkt nach der Geburt unterstützt. Und nahezu so lange gibt es auch schon den Förderverein des Kängurus. Dieser unterstützt das Projekt, das ausschließlich aus Spenden finanziert wird. Das große Engagement sowohl der Ehrenamtlichen als auch der Mitglieder des Fördervereins machen das Projekt so erfolgreich. An 11 Standorten gibt es das Projekt bereits, also in fast allen Berliner Bezirken. Zur Zeit engagieren sich 107 Ehrenamtliche kontinuierlich in einer Familie.

Seitdem es den Förderverein gibt, findet jährlich eingemeinsames Kaffeetrinken zwischen den Ehrenamtlichen und den „Förderfrauen“statt. Es ist jedes Mal ein schöner Nachmittag, an dem sich alle austauschenkönnen und die Fördervereinsmitglieder direkt mit den Ehrenamtlichen Kontakthaben. Die spannenden und manchmal auch sehr bewegenden Geschichten aus derFamilienarbeit interessieren alle sehr.

Beim diesjährigenTreffen am 31. März 2012 haben wir mal konkret nachgerechnet:

44 Ehrenamtliche kamen zum Kaffeetrinken.

Diese haben insgesamt bereits 152 Kängurukinder begleitet!

559 Stunden verbringen sie pro Monat in den Familien undwenn man mal die Lebenserfahrung addiert, dann waren an dem Nachmittag 1.479Jahre vertreten.

Kara Huber die Vorsitzende des Fördervereins und IngridHaak-Seelemann, stellvertretende Vorsitzende überreichten 15 der begehrten Miniaturkänguru-Abzeichen.Dieses bekommt man nämlich erst nach einem Jahr der Ehrenamtlichen Tätigkeit.  

Das sind beachtliche Zahlen. Für das gesamte Projekthochgerechnet, kommt man auf mindestens ca. 1.100 Stunden geschenkter Zeit fürFamilien pro Monat. Und auf über 300 Kinder, die monatlich von derUnterstützung profitieren, denn neben dem Neugeborenen betreuen die Ehrenamtlichenselbstverständlich auch die Geschwisterkinder. Und nicht zu vergessen sind die vielenMehrlinge. Zwillinge und Drillinge sind beim Känguru-Projekt keine Seltenheit.

Am Ende des geselligen Nachmittags sind sich alle wiedereinig, wir wissen warum wir uns einsetzen: Für einen guten Start ins Leben, fröhlicheKinder und starke Eltern!

Kontakt:
Christiane Lehmacher-Dubberke
Telefon 030/82097-110
lehmacher.c@dwbo.de

Seite: 1141
Artikelaktionen