Aktuelles
Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften.

Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Das Netzwerk will mit dem Motto "Zusammen sind wir stärker und lauter" den Patenschaftsgedanken in Berlin stark machen. mehr…

Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen

Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen Wir freuen uns, Sie auf ein klangvolles Ereignis aufmerksam machen zu dürfen: MINOUS BLUES spielen im Café Yolanda. Die Einnahmen gehen an Känguru. mehr…

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gratuliert der ehemaligen Bundesfamilien-ministerin Christine Bergmann zur Auszeichnung. Ein Teil des Preisgeldes geht an das diakonische Nachbarschaftsprojekt "Känguru". Vielen Dank! mehr…

News
Känguru hilft jungen Eltern Känguru hilft jungen Eltern

Känguru hilft jungen Eltern Känguru in der Berliner_Woche_September_2011 mehr…

Einfach mal 'ne Auszeit Einfach mal 'ne Auszeit

Einfach mal 'ne Auszeit Känguru in der Berliner Woche mehr…

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Am vergangenen Samstag, 26.02.2011, wurde den vielen ehrenamtlichen Helferinnen des Projektes Känguru für ihr herausragendes Engagement gedankt. Diakoniedirektorin und Mitglied des Fördervereins des Projektes Känguru Susanne Kahl-Passoth verlieh insgesamt 25 Ehrennadeln. mehr…

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank schüttet 164 Tausend Euro aus – Projekte zur Arbeit mit Kindern und kirchliche Bauten werden unterstützt – Präses Nikolaus Schneider ist Vorstandsvorsitzender der KD-BANK-STIFTUNG mehr…

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Am gestrigen Sonntag (4.9.2011) wurden die Besucher zu einem besonderen Gottesdienst im Berliner Dom begrüßt, der zugunsten des Projektes Känguru stattfand... mehr…

Weitere Meldungen…
 
 
Vorlesen

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“

Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank schüttet 164 Tausend Euro aus – Projekte zur Arbeit mit Kindern und kirchliche Bauten werden unterstützt – Präses Nikolaus Schneider ist Vorstandsvorsitzender der KD-BANK-STIFTUNG

Duisburg. Die KD-BANK-STIFTUNG schüttet 164 Tausend Euro für Kirche und Diakonie aus. Die Erträge des Stiftungskapitals aus dem Jahr 2010 fließen in 80 verschiedene Projekte aus dem Bereich „Arbeit mit Kindern“ und zur Erhaltung kirchlicher Bausubstanz. Als Vorstand der KD-BANK-STIFTUNG freut sich der amtierende EKD-Ratsvorsitzende und Präses der Evangeli-schen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, über 218 An-fragen: „Wir unterstützen Konzepte, die sich der Arbeit mit Kin-dern widmen und das „Jahr der Taufe“ lebendig gestalten. Die Kreativität in den Projekten zeigt die Vielfalt kirchlichen Lebens. Dies steht im Einklang mit dem zweiten Förderzweck, der Er-haltung kirchlicher Gebäude. Die Kirche braucht Menschen, die besonders auch Kinder an ihrem Glauben teilhaben lassen, und Orte, an denen Menschen Gott begegnen können.“

So unterstützt die Stiftung zum Beispiel das Projekt „Känguru – hilft und begleitet“. Ein Kinderschutzprojekt das Eltern direkt nach der Geburt in schwierigen sozialen Lebenslagen unter-stützt. Speziell geschulte Ehrenamtliche begleiten die Eltern bis zu einem Jahr. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sind dar-über hinaus in das Netz professioneller Hilfsangebote einge-bunden, so können sie bei Bedarf schnell eine Verbindung zu möglichen weiteren Hilfsangeboten für die Familien herstellen bzw. sich für ihre eigene Arbeit Unterstützung holen. Das rein spendenfinanzierte Ehrenamtsprojekt hilft unbürokratisch, schnell und ist kostenfrei.

Hintergrund KD-BANK-STIFTUNG: Die Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie wurde Ende 1995 gegründet. Sie ist eine rechtlich selbstständige kirchliche Stif-tung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Duisburg.

Der Vorstand setzt sich aus Vertretern aus dem Bereich der Kunden und Mitglieder der Bank sowie dem Aufsichtsrats- und dem Vorstandsvorsitzenden der Bank zusammen. Zweck der KD-BANK-STIFTUNG ist die Förderung kirchlicher und gemein-nütziger Zwecke. Das anfängliche Stiftungskapital betrug 500.000 DM. Inzwischen ist es durch Zustiftungen der Bank auf eine Summe von rund 6 Millionen Euro angewachsen. Die Er-träge aus diesem Kapital werden als Spenden ausgezahlt. Einmal jährlich - in der Regel im Frühjahr - entscheidet der Vor-stand der KD-BANK-STIFTUNG über die Vergabe der Spenden und legt Schwerpunktbereiche der Förderung für das Folgejahr fest.

Mehr Infos:
www.KD-Bank.de/Stiftung
KD-BANK-STIFTUNG
Frau Christiane Wicht-Stieber
Am Burgacker 37, 47051 Duisburg
Tel.: 0231-58444-242

Hintergrund Bank für Kirche und Diakonie: Kirche und Diakonie haben bereits in den 1920-er Jahren eige-ne Darlehnsgenossenschaften gegründet. Aus den Vorgänger-instituten in Dresden, Münster, Magdeburg und Duisburg ist die heutige Bank für Kirche und Diakonie als älteste und größte evangelische Kirchenbank in Deutschland hervorgegangen. Seit der Gründung sind die Ziele der Bank unverändert: Die wirtschaftliche Förderung der Mitglieder und Kunden ist bis heute der in der Satzung verankerte Auftrag. Privatpersonen, die die christlichen Werte der Bank teilen, sind ebenfalls herz-lich willkommen. Die Bank für Kirche und Diakonie zählt zu den Top 20 der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland und ist für ihre Mitglieder und Kunden neben ihrer Hauptstelle in Dortmund auch in Berlin, Dresden (LKG Sachsen), Duisburg, Erfurt, Kaiserslautern sowie Magdeburg präsent.

Pressekontakt:
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank
Susanne Hammans
Schwanenwall 27, 44135 Dortmund
Fon: 0231-58444-241, Fax: 0231-58444-66241 
Mobil: 0151-40260254
Susanne.Hammans@KD-Bank.de

Seite: 1061
Artikelaktionen