Aktuelles
Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften.

Känguru ist seit Februar 2013 Mitglied im Netzwerk Berliner  Kinderpatenschaften. Das Netzwerk will mit dem Motto "Zusammen sind wir stärker und lauter" den Patenschaftsgedanken in Berlin stark machen. mehr…

Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen

Die Band MINOUS BLUES wird auf der Fête de la Musique am 21.06.2014 spielen Wir freuen uns, Sie auf ein klangvolles Ereignis aufmerksam machen zu dürfen: MINOUS BLUES spielen im Café Yolanda. Die Einnahmen gehen an Känguru. mehr…

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet

Christine Bergmann mit dem Regine-Hildebrandt-Preis ausgezeichnet Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gratuliert der ehemaligen Bundesfamilien-ministerin Christine Bergmann zur Auszeichnung. Ein Teil des Preisgeldes geht an das diakonische Nachbarschaftsprojekt "Känguru". Vielen Dank! mehr…

News
Känguru hilft jungen Eltern Känguru hilft jungen Eltern

Känguru hilft jungen Eltern Känguru in der Berliner_Woche_September_2011 mehr…

Einfach mal 'ne Auszeit Einfach mal 'ne Auszeit

Einfach mal 'ne Auszeit Känguru in der Berliner Woche mehr…

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln

Förderverein des Projektes Känguru verleiht 25 Ehrennadeln Am vergangenen Samstag, 26.02.2011, wurde den vielen ehrenamtlichen Helferinnen des Projektes Känguru für ihr herausragendes Engagement gedankt. Diakoniedirektorin und Mitglied des Fördervereins des Projektes Känguru Susanne Kahl-Passoth verlieh insgesamt 25 Ehrennadeln. mehr…

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“

KD-BANK-STIFTUNG unterstützt „Känguru“ Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank schüttet 164 Tausend Euro aus – Projekte zur Arbeit mit Kindern und kirchliche Bauten werden unterstützt – Präses Nikolaus Schneider ist Vorstandsvorsitzender der KD-BANK-STIFTUNG mehr…

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie

Benefizveranstaltung für Känguru - dem Nachbarschaftsprojekt der Diakonie Am gestrigen Sonntag (4.9.2011) wurden die Besucher zu einem besonderen Gottesdienst im Berliner Dom begrüßt, der zugunsten des Projektes Känguru stattfand... mehr…

Weitere Meldungen…
 
 
Vorlesen

Rotary Club Brandenburger Tor unterstützt diakonisches Ehrenamtsprojekt

— abgelegt unter:

Känguru - DWBO, 4. August 2009

Hilfe für das „Känguru“: Rotary Club Brandenburger Tor unterstützt diakonisches Ehrenamtsprojekt
Das Diakonische Werk sagt danke!


Ein berühmtes Zitat von Wilhelm Busch heißt: Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. Aber das gilt nicht nur für die Väter. Ein Kind verändert das Leben der Eltern vollständig und nicht immer gelingt es sofort, sich auf diese neue Situation einzustellen. Häufig sind eine kleine Unterstützung und ein paar Tipps ausreichend, um die ersten Hürden zu nehmen. Aus diesem Grund „hilft und begleitet“ das diakonische Ehrenamtsprojekt „Känguru – hilft und begleitet“ Mütter und Väter in der ersten Zeit nach der Geburt eines Kindes. Eine ganz alltagspraktische Unterstützung, die unbürokratisch und kostenfrei in Anspruch genommen werden kann – Entlastung statt Überforderung.
Dieses Motto hat den Rotary Club Brandenburger Tor überzeugt. Vergangenen Montag wurde offiziell durch die Präsidentin des Clubs Ingeborg Hahn ein Scheck in Höhe von 2.500 Euro an das Projekt überreicht. Das ausschließlich durch Spenden finanzierte Projekt kann damit vier Monate lang einen der bisher sieben Känguru-Standorte in Berlin finanzieren. Pro Standort werden im Durchschnitt 10 Familien durch Ehrenamtliche betreut. Die Begleitung der Ehrenamtlichen und der Familien erfolgt durch eine hauptamtliche Koordinatorin mit sozialpädagogischer Qualifikation oder Erfahrung in der Familienarbeit.

Weitere Informationen zum Projekt: www.kaenguru-diakonie.de


Seite: 1084
Artikelaktionen